Bild1 Bild2 Bild3

Neues im:

Juli 2017
Juni 2017
Mai 2007
April 2007
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Jahr 2016
Jahr 2015
Jahr 2014
Jahr 2013

Newsletter-Anmeldung

Jahr 2015

   

Januar

 
 
 
Zitat des Monats: "Das Urteilen ist der größte Leichtsinn des Gesellschaftsmenschen. Dauernd Urteile zu fällen ist eine verwerfliche Eigenschaft." Botho Strauß
 
                                       botho strauss
 
 
Premiere des Monats: Volkmar Kamm, mit dem ich schon die Freude hatte bei seiner Inszenierung von "Top Dogs" zusammen zu arbeiten, hat eine aktuelle Version der Brandner Kasper - Geschichte geschrieben. Am 29. Januar werden wir "WWW.BRANDNERKASPER.AT" im Salzburger Landestheater uraufführen. Nachdem Karl Merkatz ausgestiegen ist, wird Fritz Egger die Rolle des Brandner übernehmen, Britta Bayer spielt den Boandlkramer, Hannes Pillinger und Herb Berger werden die Musik beisteuern und auch ich werde meinen Spaß haben. Laßt Euch überraschen! Alle Termine, Tickets und weitere Infos hier
 
brandner
 
 
Rössl des Monats: Im selben Haus gibt es Vortellungen von "Im Weissen Rössl" am 7., am 8. und am 13. Januar. Karten, den Trailer dazu und weitere Infos findet Ihr hier. Um mich zu finden hingegen, müsst Ihr schon den Kaiser durchschauen.
 
                            rössl
 
 
 
Vorschau des Monats: Anfang Juli werden wir mit den Zeitliedern zwei große Open-Airs in Deutschland spielen, u.a. mit Konstantin Wecker, Heinz Rudolf Kunze und Angelo Branduardi. Der Bayrische Rundfunk wird fürs Fernsehen aufzeichnen und wir freuen uns jetzt schon. Hier weiter Infos und Karten. 
 
                                                         songs
 
Wer allerdings nicht so lange warten möchte bestellt hier Karten für unser nächstes Konzert am 20. Februar im Zieglstadl Hallein
 
 
 
DuTube des Monats: Alle unter Euch, die keine Möglichkeit hatten die wunderbare Sandy Lopicic - Inszenierung von Franz Kafkas "Das Schloß" zu sehen, können nun einen tollen Mitschnitt davon auf YouTube sehen. Klickt dafür hier. Viel Spaß!
 
 
                 schloss
 
 
 
Homepage des Monats: Einiges neu beim Komödien-Festival in Porcia. Neue Intendanz, neuer Name, z.T. neues Ensemble, dazu ein ambitionierter Spielplan, in dem auch die "Zeitlieder" nicht fehlen werden (am 7. August in der Reihe "Menu Surprise") und eine neue Homepage. Klickt hier um sie zu sehen. Der Kartenvorverkauf startet am 15. Januar.
 
 
                                            ensemble porcia logo
 
Derniere des Monats: Nun aber mach ich mich auf zur letzten Vorstellung der "Dramolette" in den Salzburger Kammerspielen. Vielleicht sehe ich ja einige von Euch, die in der Gegend wohnen, gleich da. Für alle die diesen Newsletter irgendwo fern von Salzburg lesen hier noch ein kleiner YouTube-Eindruck davon.
 
    dramolette sofa
Lebt fröhlich im neuen Jahr!
 
Euer Georg


Februar

 
 
 
Stipendium des Monats: Unter dem Titel Start-Stipendien 2015 schreibt das Bundeskanzleramt Österreich insgesamt 95 Stipendien für den künstlerischen Nachwuchs aus. Wenn Ihr das Glück habt, jung zu sein, klickt für nähere Infos hier
 
                                               stipendium
 
 
 
 
Zitat des Monats:                                "Was darf Satire? Alles." Kurt Tucholsky
 
                                                         tcholsky
 
 
 
 
Zeitlieder des Monats: Am 6. Februar sendet RAI Südtirol um 20:50 Uhr im Fernsehen einen Mitschnitt eines Zeitliederkonzertes im Emailwerk Seekirchen. 60 Minuten lang wird es neben ausgesuchten Liedern auch Interwievs zu sehen geben, die Markus Frings mit uns geführt hat. 
 
Am 20. Februar um 20:00 Uhr spielen wir unser 2. Zeitlieder-Programm im Ziegelstadl in Hallein. Kommet zuhauf. Es wird schon wieder schön! Karten könnt Ihr telefonisch unter 06245 85394 bestellen.
 
Zwei Tage vorher, am 18. Februar gastieren wir in der Kleinkunstbühne Thaddäus in Kaisheim.
 
Mehr Infos und alle weiteren Zeitlieder-Termine findet Ihr hier.
 
Briefpapier
 
 
 
 
Kinder des Monats: Wer sich und seinen Kindern im Februar etwas Gutes tun möchte, sollte vor dem 8. Februar noch in die Münchner Reithalle fahren um sich "Cinderella" anzusehen. Mehrere Gründe sprechen dafür. Thomas Pigor hat ein sehr kurzweiliges Musical geschrieben, es ist eine schöne Produktion des Gärtnerplatztheaters und die beste aller Frauen spielt mit. Alle Termine und weitere Infos hier.
 
              cinderella
 
 
 
 
Schauspieler-Zitat des Monats: „Es ist einfacher, zu mehreren Personen zu sprechen als zu einer“. Henning Wehn
 
                                               henning wehn

 
 
 
Brandner Kasper des Monats: Am Salzburger Landestheater gibt es im Februar 7mal die Möglichkeit "www.BRANDNERKASPER.at" zu sehen. Weitere Infos, genaue Termine und Karten hier. Ratet mal, wo in diesem Bild ich stehe!
 
   brandner_ensemble
 
 
 
 
 
 
Petition des Monats: Ich freue mich jeden Tag daran, dass aus meinem Wasserhahn unerschöpflich frisches Wasser rinnt. Ich wünschte, jeder Mensch dürfte das erleben und ich hoffe sehr, niemand darf sich daran bereichern. Wenn ihr ein klein wenig meiner Meinung seid, unterschreibt hier.
 
                                                  wasserhahn
 
Nicht nur die Musiker unter Euch bitte ich, auch folgende Petition zu unterschreiben. Klickt hier
 
 
 
 
 
 
Sprachuntericht des Monats: Dreimal kann man im Februar in den Salzburger Kammerspielen Marco Dott und Tom Reif in "Spanisch für Anfängerinnen" erleben. Die meisten von Euch wissen, welch genialer Gitarrist Tom ist. Wer wissen will, welch exquisiter Komiker er ist, sollte die High Heels rausholen und sich das nicht entgehen lassen. Weitere Infos und Termine hier
 
                                     spanisch
 
 
 
 
Du Tube des Monats: Seht hier einen Beleg dafür, dass im Grunde doch alle Menschen gleich sind.
 
                                                                            baby
 
Lebt fröhlich!
 
Euer Georg


März

 
 
 
Zitat des Monats: „Kapieren meine Anhänger das denn nie? Wir sind Götter! Wir sind allmächtig! Wir brauchen keinen, der uns hilft. Wenn mir ein Witz über mich nicht gefällt, dann kümmere ich mich selbst drum!“ Allah 
 
                                         i love al    
 
 
 
 
 
Premiere des Monats: Ab 19. März gibt es im Kleinen Theater Salzburg Daniel Glattauers neue Komödie zu sehen. Ich habe die große Freude mit Anita Köchl und Edi Jäger unter Fabian Kametz Regie zu spielen. Weitere Infos und Karten findet Ihr hier. Und im Oval - die Bühne im Europark Salzburg gibt es die leider (oder zum Glück) schon ausverkaufte...
 
            wunderübung oval
 
 
 
 
Serie des Monats: Es ist schön, Euch wieder einmal eine deutsche Fernsehserie ans Herz legen zu dürfen. Wer zu faul ist, außer Haus zu gehen und sich gute Komödien lieber am Sofa liegend ansieht, der sollte sich den "Tatortreiniger" nicht entgehen lassen. Erfrischende Dialoge und kammerspielartige Szenen. Ein Ausschnitt hier.
 
                     tatortreiniger
 
 
 
 
Wein des Monats: Ich freue mich nach fast zwei Jahren Pause, wiedereinmal meine surreale Theaterreise in die Welt des Weins präsentieren zu dürfen. "Solo Vino" am 12. März zum erstenmal in der Schweiz in der Tonhalle Wil und am 13. März im geliebten Emailwerk Seekirchen. Weitere Infos und Karten hier.
 
                       Plakatfoto
 
 
 
 
Musical des Monats: "Gefährliche Liebschaften" - eine großartige Uraufführung des Münchner Gärtnerplatztheaters - ein Muss für jeden Musicalfan - und Erwin Windegger ist auch dabei. Einige Eindrücke hier. Weitere Infos und alle Termine bis zum 6. März hier.
 
 liebschaften
 
 
 
 
Vorschau des Monats: Nach herrlichen ersten Konzerten in Zusammenarbeit mit unserer neuen Agentur, dem Kulturbüro der Maria Bruckbauer sind unsere "Zeitlieder" am 6. Juli beim Tollwood-Sommerfestival in München zu Gast. Wir freuen uns sehr. Alle unsere Konzerttermine findet Ihr hier.
 
                       tollwood
 
 
 
 
Die Petition des Monats zur Erhaltung des Radiosenders Ö1 könnt Ihr hier unterschreiben! Jeder Zeitlieder-Fan sollte das tun, denn in Österreich ist für uns Ö1 die einzige Möglichkeit ein wenig in die Breite zu wirken. Das war jetzt komisch formuliert, stimmt aber. In dieser oberflächlichen Zeit darf kein Kulturträger zugrunde gerichtet werden!
 
                                                    ö1
 
 
 
 
Salzburger Landestheater des Monats: "www.BRANDNERKASPER.at" läuft im März am 3. und am 17., "Im Weißen Rössl" hingegen trage ich den Kaiser am 6., 7., 8., am 11. und am 25. Weitere Infos und Karten findet Ihr hier.
 
                rössl1
 
 
 
 
Karikatur des Monats: "Was ist Religion?"
 
                  religion
 
 
 
Lebt trotzdem fröhlich!
 
Euer Georg


April

 
 
Zitat des Monats: "Man muss sich auch mal entscheiden, ob man den Zuwanderern eher vorwerfen will, dass sie Sozialleistungen kassieren oder dass sie "uns" die Jobs wegnehmen - beides können sie ja schlecht tun." Manfred Schmidt
                                 
               migration
 
 
 
 
Zeitlieder-Vorschau des Monats: Schon 1999 durfte ich beim Bardentreffen in Nürnberg auf der Bühne stehen, damals mit dem Programm "Amor mein Freund". Ich freue mich, dass wir heuer am 1. August die Zeitlieder dort präsentieren werden. Und vielleicht reisen wir ja mit einem weiteren Kleinkunstpreis in der Tasche an. Das entscheidet sich Ende April in Tuttlingen. Wer dabei sein möchte klickt hier.
                                        
                 bardentreffen 
 
 
 
 
Fotos des Monats: Es ist jedesmal wieder eine Freude im Emailwerk Seekirchen zu spielen. Nicht nur, dass einem vom Publikum über den Veranstaltern größte Wertschätzung entgegengebracht wird, Leo Fellinger beschenkt einen auch noch mit wunderbaren Fotos. 
 
       solo vino 2015
 
Lest hier die Kritik zu "Solo Vino" und seht hier weitere Fotos.
 
 
 
 
Gitarrenkonzert des Monats: Immer schon hatte ich das Glück und die Freude von virtuosen Gitarristen begleitet zu werden. Vor Tom Reif war das Ossy Pardeller. Der stellt nun zusammen mit seinem Freund Goran Mikulec seine neue CD vor. Reine Spielfreude, wie er selber sagt. Am 9. April im Ortenburgerkeller im Schloss Porcia in Spittal an der Drau (Karten und Infos hier). Am 11. April in der Bozner Carambolage (Karten und Infos hier).
 
        ossy
 
 
 
 
Kritik des Monats: Die Salzburg-Premiere von Daniel Glattauers Komödie „Die Wunderübung“ im ausverkauften Kleinen Theater war ein voller Erfolg: Das fantastische Schauspielertrio und Regisseur Fabian Kametz wurden vom Publikum zu Recht mit begeistertem Applaus belohnt. DrehPunktKultur
 
                                               wunderübung_1
 
Weitere Vorstellungstermine und Infos hier.
 
 
 
 
Nein des Monats: Päpste sagten schon oft nein zu allem Möglichen. Dass einer von ihnen so klar nein zum Kapitalismus sagt, ist mir neu. Aber lest hier selbst. Und frohe Ostern!
 
            papst
 
 
 
 
Derniere des Monats: Die beste aller Frauen und ich arbeiten derzeit soviel, dass wir es kaum schaffen, die Theaterproduktionen zu sehen, in denen der andere spielt. Kurz vor es vorbei ist, habe ich mir "Das Sissy Syndrom" in der Bühne im Salzburger Shakespeare angesehen. Ich war begeistert von der Leistung der drei Schauspieler, aber v.a. davon, wie das Team um Alex Linse diesen hochintellektuellen Text auf die Bühne gebracht hat. Respekt! Die letzten beiden Vorstellungen finden am 16. und 19. April statt. Karten und Infos hier.
 
                                        sisysyndrom1
 
 
 
Plattencover des Monats:
 
                               plattencover1                        
 
 
Lebt fröhlich!
 
Euer Georg


Mai

 
 
 
Oscar des Monats: "Versuchungen sollte man nachgeben, man weiß nie, wann sie wieder kommen." Oscar Wild
 
                                             oscar wild
 
 
 
Die Freude des Monats ist, Euch zu verkünden, dass ich ab 2016 die künstlerische Leitung des Salzburger Straßentheaters übernehmen darf. Klaus Gmeiner wird sich heuer nach 30! erfolgreichen Jahren mit seiner Inszenierung von Nestroys "Lumpazivagabundus" verabschieden. Premiere ist am 17. Juli in der Stiegl Brauwelt. Weitere Infos findet Ihr hier
 
strassentheater1 strassentheater4 strassentheater2
 
 
 
 
Buch des Monats: Selten passiert es mir, dass ich ein Buch in zwei Tagen regelrecht verschlinge. Bei „Ein ganzes Leben“ von Robert Seethaler war es so. Ein leises Buch, ein tiefes Buch und obwohl es in einer harten Bergwelt spielt ein wunderbar elegantes und poetisches Buch.  

                                                                   einganzs leben

 

 

 Derniere des Monats: Am 7. und am 20. Mai werde ich im Salzburger Landestheater zum letzten Mal arme Seelen im Brandner Kasper - Himmel empfangen. Mehr Wissen und Karten hier.

 
                        brandner_ensemble
 
 
 
 
 
Sohn des Monats: Manchen von Euch habe ich schon über den stolzen Auftritt meines Pauls bei den Salzburger Osterfestspielen berichtet. Der Kleine schafft es also vor mir ins Festspielhaus zu den großen Stars. Wer die Übertragung der "Cavalleria rusticana" im Fernsehen verpasst hat, kann sie nun auf YouTube nachsehen. Wer sich wie ich mehr für Paul als für die Oper interessiert, klickt hier einmal in Minute 6 und dann auf eine Stunde und 10.
 
 cavalleria  cavalleria totale
                   Hier seht ihr ihn mit seinen Bühneneltern                                           Und der Kleine im Rechteck oben mitte ist er auch     
                 (Liudmyla Monastyrska und Jonas Kaufmann)
 
 
 
 
Zeitlieder-Vorschau des Monats: Mein Freund Klemens Lendl von "Die Strottern" sagte einmal zu mir: "Es gibt ein Theater in Wien, wo deine Zeitlieder wirklich gut hin passen würden, Das Theater am Spittelberg." Nun freue ich mich, Euch anzukündigen, dass wir am 25. September eben dort Hauptstadtpremiere feiern werden. Wer immer in der Nähe ist, sollte sich den Termin jetzt schon vormerken! Alle Zeitlieder-Konzerte findet Ihr hier.
 
                                                      theater am spittelberg
 
 
 
 
Fotos des Monats: Wenn die diesjährige Kabarett-Eigenproduktion "Mawalla" der Bozner Carambolage nur halb so schrill ist, wie das Ankündigungsfoto, kann man sich auf eine gehörige Portion Trash gefasst machen. Weitere Infos und Karten hier.
 
                              mawalla
 
 
 
 
 
Konzert des Monats: Die gute Seele der Zeitlieder, Claudia Karner, ist seit Monaten mit einem Herzensprojekt beschäftigt. Nun ist es endlich soweit. Das siebenköpfige AUFTAKT-Ensemble und der Schauspieler Alfred Pfeifer präsentieren die CD am Samstag, 9. Mai, in einem Release-Konzert im kleinen theater Salzburg. Ein Abend mit Liedern und Gedichten von Fritz Löhner-Beda, dem wohl genialsten Textdichter der 20er und 30er Jahre. Weitere Infos und Karten hier.
 
                  auftakt cover
 
 
 
 
 
Billige Plätze des Monats: Ich habe erst in diesem Monat entdeckt, dass es eine Internetseite gibt, auf der Zuschauer davon berichten, was sie von den billigen Plätzen aus erlebt haben. Lest hier, was eine Besucherin der Wunderübung gesehen hat. Und wenn Ihr nun selbst Lust bekommen habt, kommt am 8., 10. oder 17. Mai ins kleine theater. Karten hier.
       wunderübung_2
 
 
Vor allem aber lebt fröhlich!
 
Euer Georg


Juni

 
 
 
 
Zitat des Monats: "Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat."  Albert Einstein
 
                                                einstein
 
 
 
 
Theater des Monats in Kärnten: Auf Schloß Porcia dreht sich heuer alles um die französische Komödie. Den Auftakt haben wir am 1. Juni mit "Liebe und Zufall" von Marivaux auf dem Theaterwagen gemacht. Wann und wo in Kärnten er überall halt macht findet Ihr hier.
 
                           liebeundzufallensemble
 
 
 
 
Film des Monats: Wer Lust auf einen großartigen französischen Film hat, sollte sich "Verstehen Sie die Béliers?" ansehen. Es geht um Liebe, es geht um Tolleranz, es geht um Familie und um Musik. Das alles mit tollen Schauspielern, mit viel Humor und Poesie. Was will man mehr? Hier der Trailer dazu.
 
                                                                          beliers
 
 
 
 
 
Balkanfieber des Monats in Graz: Am 11. Juni wird Sandy Lopicic im Opernhaus Graz nicht nur mit seinem eigenen Orkestar, sondern auch mit dem Grazer Philharmonischem Orchester und sogar mit beiden zusammen musizieren. Er selbst sagt, es ist das Konzert, auf das er ein Leben lang gewartet hat. Ich finde, es sollte ausverkauft sein. Tickets und Infos hier
 
                                                             lopicic
 
 
 
 
 
 
Vorschau des Monats nach Bayern: Mit den Zeitliedern ziehen ich, Sigrid und Tom im heurigen Sommer los, um die großen Festivalbühnen zu erobern. Bardentreffen Nürnberg, Tollwoodfestival München, aber den Beginn machen am 3. und 4. Juli die "Songs an einem Sommerabend" in Bad Staffelstein. Zwei Riesen-Open-Airs mit Konstantin Wecker, Angelo Branduardi und vielen anderen. Ich freu mich schon sehr und Ihr solltet dabei sein! Tickets gibt es hier. Seht Euch diese Bühne an...
 
 
                           songs an einem sommerabend
 
 
 
 
Glückwunsch des Monats nach Bozen: Vor 10 Jahren durfte ich dem Improtheater Carambolage zu seiner Premiere verhelfen, inzwischen wurde viel trainiert, Erfahrungen gesammelt, Ensemble aufgefrischt, Formate entwickelt, Wettbewerbe gewonnen und jedesmal freue ich mich, wenn ich höre, dass es der Gruppe gut geht. Am 5. und 6. Juni wird nun das Jubiläum gefeiert. Herzlichen Glückwunsch! Alle Infos zum Programm findet Ihr hier.
 
 
                                    improcarambolage
 
 
 
 
Projekt des Monats in Salzburg: Der Verein Bridging Arts - Lernen durch Kunst wird am 11. und 12. Juni im Salzburger Republic Benjamin Brittens Oper Noahs Flut vorstellen. Neben vielen profesionellen Sängern und Musikern werden Menschen aus den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen Salzburgs eingebunden. So wird ein Projekt aus der Kommune heraus für die Kommune realisiert. Mehr über dieses außergewöhnliche Vorhaben könnt Ihr hier erfahren.
 
                 noah
 
 
 
 
Gebet des Monats: "Herr, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." Wieder ins Gedächtnis gerufen von Wolf Haas
 
                                        haas
 
 
 
Lebt fröhlich!
 
Euer Georg


Juli und August

 
 
 
 
Zitat des Sommers: „Reisen ist Sehnsucht nach Leben“ Kurt Tucholsky
 
                                                tucholsky
 
 
 
 
Dieser Sommer steht ganz im Zeichen der Zeitlieder. Südtirol, Bayern, Kärnten und Baden-Württemberg stehen auf dem Plan. Aber der Reihe nach: Zu Beginn gibt es Konzerte in Bad Staffelstein. Wir sind zu Gast bei den...
 
 
Songs an einem Sommerabend am 3. und 4. Juli: Zwei Riesen-Open-Airs mit Konstantin Wecker, Räuberzivil mit Heinz Rudolf Kunze, Angelo Branduardi und vielen anderen. Tickets gibt es hier
 
 
                        songs an einem sommerabend
 
 
 
 
Dann geht`s ab nach München...
 
Tollwoodfestival am 6. Juli: Um 22:00 Uhr spielen wir in der Andechser Lounge (Olympiapark Süd, Spiridon-Louis-Ring, 80809 München) ein Zeitlieder-Konzert bei freiem Eintritt!
 
                     tollwood
 
 
 
 
Gleich darauf ist Bozen dran...
 
Am 9. Juli auf Schloß Runkelstein: Auf Einladung des Südtiroler KULTURrinstituts sind die Zeitlieder Teil der KLANGfeste. Karten gibt es hier.
 
  runkelstein
 
 
 
Der August führt uns nach Nürnberg...
 
Am 1. August geht es zum Bardentreffen: Um 16:30 Uhr gibt es ein Zeitlieder-Konzert im Kreuzigungshof. Wie das gesamte Programm des Bardentreffens auch die Zeitlieder bei freiem Eintritt!
 
                  kreuzigungshof
 
 
 
 
Gleich darauf spielen wir in Kärnten. Am 4. August bei den ...
 
           bleiburg (A) 
 
 
 
 
 
Am 8. August gehts wieder nach Deutschland und zwar nach Kehl zum Kultursommer im Rosengarten:
 
                                    kehlrosengarten
 
 
 
Wie Ihr seht, ist ein Spielort schöner als der andere. Also Macht Euch auf und kommet zuhauf. Es wird schon wieder schön!
 
 
 
Lebt fröhlich bis dahin!
 
Euer Georg


September

 
 
 
 
Zitat des Monats: "Ich finde, dass jeder die Pflicht hat, zu tun, was er kann, und zu lassen, was er nicht kann." Harry Rowohlt (leider von uns gegangen am 15. Juni)
 
                                           rowohlt
 
 
 
 
 
Konzert des Monats: Am Freitag, den 25. September werden wir unsere Zeitlieder zum ersten Mal in Wien im schönen Theater am Spittelberg präsentieren. Ich bin schon sehr gepannt, ob wir es schaffen, etwas Publikum zusammen zu trommeln. Bitte helft uns dabei! Kommt hin, wenn Ihr in der Nähe seid und sagt es jedem weiter, den Ihr in der Hauptstadt kennt. Um Karten zu reservieren, klickt hier.
 
                      spittelberg
 
 
In Saalfelden hingegen waren wir schon einmal zu Gast. Und so werden wir dort unser Zeitlieder 2 - Programm präsentieren. Am 24. September um 20h im Congress.
 
 
 
 
Konzert des Monats in Südtirol: Wäre ich in diesem Monat in Südtirol, würde ich das Konzert meines Freundes Franz Weger und der "Cortinas Orquesta Atipica" am 18. September in der Gärtnerei Galanthus in Lana besuchen. Aber - vielleicht wollt ja Ihr es tun. Mehr dazu hier.
 
                                              atipica
 
 
 
 
 
Buch des Monats: Nach "Ein ganzes Leben" habe ich im Urlaub einen zweiten Roman von Robert Seethaler in wenigen Tagen verschlungen. Auch "Der Trafikant" hat nichts Reißerisches, ist sehr gerade und leise erzählt, zart und dennoch spannend. Ein wunderbares Buch! Mehr dazu hier.  
 
                                                     trafik
 
 
 
 
Vorstellung des Monats: Nach langer Pause darf ich mein "Solo Vino" wieder einmal in Deutschland zeigen und zwar am Freitag, den 11. September in Stadecken-Elsheim nahe Mainz. Es ist ein herrlicher Theatertext von Fabio Marcotto, den ich mit großer Leidenschaft spiele. Wer den Trailer dazu sehen möchte klickt hier. Mehr zum Stück, zum Spielort und Karten hier
 
In Salzburg hingegen findet der Abend am Samstag, den 26. September im Rahmen des KUNST(OFF)FESTIVALS auf der Bühne im Shakespeare statt. Mehr Infos dazu und Tickets hier.
 
                                 Plakatfoto
 
 
 
 
Wunderübung des Monats: Mit Daniel Glattauers Komödie "Die Wunderübung" sind wir in diesem Monat am 29. und 30. zu Gast im Posthof Linz. Mehr Infos dazu und Karten gibt es hier.
 
                   wundeübung quer
 
 
 
 
 
Das Foto des Monats kommt diesmal von Peter Schlager. Er wird am 30. September im Kulturhaus Anif das neue Buch "OFF SEASON" präsentieren, in dem er Christoph Janacs` Erzählungen wunderbar bebildert hat - oder läuft es umgekehrt und Janacs erzählt zu den schönen Fotos? Wer mehr über das Buch erfahren möchte klickt hier

      schlager
 
 
 
 
Passt auf, dass Ihr den Rest vom Sommer nicht versäumt, denn es kann manchmal ganz schnell gehn und schon ist`s bitterkalt. Was immer aber passiert: Lebt fröhlich!
 
Euer Georg

Oktober

 
 
 
 
Zitat des Monats: "Wenn jeder dem Anderen helfen wollte, wäre allen geholfen." Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
 
                                                 ebner-eschenbach
 
 
 
 
Premiere des Monats: Am 9. Oktober präsentieren Donna & Doria im Zieglstadl Hallein ihre neue Bühnenshow "Frösche küssen de Luxe". Besonders Frauen um die 40 und natürlich alle "Rocky Horror Wickel Show" - Fans dürfen das nicht versäumen. Ab 15. Oktober gibt es die Show dann in der Bühne im Shakespeare in Salzburg zu erleben. Weitere Infos hier.
 
                       donna&doria
 
 
 
 
 
Konzerte des Monats: Nach sehr erfüllenden, um nicht zu sagen leiwanden Konzerten mit Zeitliedern in Wien und Saalfelden, ist in diesem Monat v.a. Bayern dran, mit einem Abstecher nach Österreich und einem nach Sachsen-Anhalt: Do. 1.10. Kaisheim, Fr. 2.10. Fürth, So. 4.10. Pfullendorf, Mi. 14.10. Eching bei München, Do. 15.10 Hard (A), Fr. 16.10. Freising und Sa. 17.10 Sangerhausen. Genaue Spielortadressen und Ticket-Infos findet ihr für alle Termine hier.
 
                               zeitlieder_hoch_3
 
 
 
 
 
Wein des Monats: Guter, bezahlbarer Wein ist etwas Wunderbares. Die Entdeckung des Monats heißt "Morrecine", ein Montepulciano der fein nach Kirschenmarmelade und leicht verbranntem Powidl schmeckt. Empfohlen wurde er von der Kellnerin Anni, also von Robert Joseph Bartl, der die Anni in seiner Herbert Rosendorfer - Lesung so herrlich zum Leben erweckt. Mehr über Robert hier und den Wein hier.
 
                                                  collefrisio
 
 
 
 
 
 
 
Radiospitzen des Monats: In Kaisheim werden die "Zeitlieder" zusammen mit den Mehlprimeln und den Kabarettisten Michael Elsener und Josef Brustmann für die "radioSpitzen" des Bayern 2 aufgezeichnet. Sendetermine und weitere Infos findet Ihr hier
 
                                                                        radiospitzen
 
 
 
 
Wunderübung des Monats: Am 8., am 10. am 22. und am 30. Oktober gibt es die komischste Paartherapiesitzung aller Zeiten wieder im kleinen theater in Salzburg zu sehen (Infos hier) und am 31. Oktober gibt es im Emailwerk Seekirchen die Gelegenheit dazu (Infos hier).
                        
           wunderübung 1 
 
 
 
 
 
Fernsehen des Monats: Nach 15 Jahren ist endlich wieder ein literarisches Quartett da. Man darf gespannt sein. Den Trailer dazu gibt es hier.
 
                                               bücher
 
 
 
 
 
DeineTube des Monats: Vom Josef Hader kann man doch nie genug kriegen, oder? Also schauen wir uns wieder einmal seine Topfpflanzen an. Und zwar hier.
 
                                                        topfpflanzen
 
 
 
 
 
Lebt fröhlich!
 
Euer Georg




November
 
 
 
 
Zitat des Monats: "Den Schlüssel zum Erfolg kenne ich nicht, aber der Schlüssel zum Misserfolg ist das Bestreben, jedem zu gefallen." Bill Casby
 
                                                   cosby
 
 
 
 
Foto des Monats: Nun, wahrscheinlich gibt es in meinem Fall viele Beispiele, mit denen ich belegen könnte, dass es mir nie darum ging, jedem zu gefallen, aber am allerdeutlichsten kann ich das mit meiner Haarpracht belegen, die nie für die Mitte bestimmt war. Das Foto hier ist ca. 30 Jahre alt und zeigt mich, bei meiner ersten Teilnahme an den "Songs an einem Sommerabend". 
 
                                  banz vor 30 jahren
 
 
 
 
DeineTube des Monats: Wer sich die Zeit bis zum nächsten Zeitlieder-Konzert verkürzen möchte klickt hier
 
                                                                 tauben
 
 
 
 
 
Premiere des Monats: Am 21. November feiere ich im Salzburger Landestheater mit dem Alpenkönig und dem Menschenfeind Premiere. Ich versichere Sie, ich war zwei Jahr in Paris, aber sowas hab ich nicht erlebt. Weitere Infos hier.
                       alpenkoenigundmenschenfeind
 
 
 
 
 

Geld des Monats: Hunderte Menschen aus allen Bundesländern Österreichs arbeiten daran, die erste ethische Alternativbank Österreichs ins Leben zu rufen: die Bank für Gemeinwohl. Zum ersten Mal seit über 100 Jahren gründen BürgerInnen eine Bank, die sich auf die ursprüngliche Aufgabe des Bankenwesens besinnt: dem Gemeinwohl zu dienen. Ab 200 Euro bist auch du dabei! Alle Infos hier.

                                                                         geldundpflanze
 
 
 
 
 
 
 
Wunderübung des Monats: Am 6., am 15. und am 27. November gibt es wieder Ehekrach mit unerwartetem Ausgang im kleinen theater in Salzburg (Infos und Karten hier).
                        
           wunderübung3
 
 
 
 
 
Wunsch des Monats: "Ich wünsche, dass die Menscheit sich lieben lerne! Vor allem erstrebe ich eine Aussöhnung des Morgenlandes mit dem Abendland." Karl May
 
                                              karl may
 
 
 
 
 
 
DeineTube des Monats: Vor Kurzem hat mir eine liebe Freundin versucht, den Unterschied zwischen oft nützlicher Angst und immer lähmender Furcht zu erklären. Es hat schon den David Steindl Rast gebraucht, damit ichs auch kapiere. Wenn Ihr Zeit und Lust habt klickt auf das Bild.
 
                                                             David Steindl Rast
 
 
 
 
 
Lebt furchtlos und fröhlich!
 
Euer Georg


Dezemeber

 
Liebe Freunde!
 
Monat für Monat habe ich Freude daran, Euch teilhaben zu lassen an Dingen, die mich inspirieren und von denen ich glaube, dass sie auch Euch interessieren könnten. Ich versuche dabei meist nicht viele Worte zu machen, um gleich zum Kern zu kommen. Und wenn man sich die Politiker-Reaktionen auf die Anschläge in Paris ansieht, schafft das Harry Rowohlt mit dem Zitat des Monats ganz gut: "Die Unsensiblen sind meist die Empfindlichsten"
 
                                                                      rowohlt
 
 
Vom folgenden Text aber möchte ich keinen Satz streichen.
 
Worte des Monats: Antoine Leiris hat bei den Anschlägen in Paris seine Frau verloren. Die Mutter seines 17 Monate alten Sohnes. 3 Tage später schrieb er einen offenen Brief an den IS:

"Ich werde euch nicht hassen! 

Freitagabend habt ihr das Leben eines ganz besonderen Menschen ausgelöscht. Der Liebe meines Lebens, der Mutter meines Sohnes. Aber ich werde euch nicht hassen.

Ich weiß nicht, wer ihr seid. Und ich will es auch nicht wissen. Ihr seid tote Seelen. Wenn der Gott, für den ihr so blind tötet, uns nach seinem Antlitz gemacht hat, dann wird jede Kugel im Körper meiner Frau eine Kugel in seinem Herzen gewesen sein.

Ich werde euch nicht den Gefallen tun, euch zu hassen. Ihr habt es mit Sicherheit verdient, aber auf Hass mit Wut zu antworten, würde bedeuten, mit derselben Ignoranz zu reagieren, die euch groß gemacht hat. Ihr wollt, dass ich Angst habe. Dass ich in die Augen meiner Mitmenschen gucke und niemandem mehr vertraue. Ihr habt verloren. Ich werde weiterleben wie bisher.

Ich habe sie heute morgen gesehen. Endlich, nach Tagen des Wartens. Sie war genauso schön wie am Freitagabend als sie ging, genauso schön wie sie war, als ich mich vor zwölf Jahren unendlich in sie verliebt habe. Mein Herz ist zerbrochen, das muss ich euch eingestehen. Aber das wird vorbeigehen. Denn ich weiß, dass sie bei uns ist und dass wir uns eines Tages wiedersehen. In einem Paradies der freien Seelen, zu dem ihr keinen Zutritt habt.

Jetzt sind wir nur noch zu zweit, mein Sohn und ich. Aber wir sind stärker als alle Armeen dieser Welt. Doch jetzt habe ich keine Zeit mehr, euch zu schreiben. Denn mein Sohn Melvin wacht gerade auf. Er ist erst 17 Monate alt. Er wird erst eine Kleinigkeit essen, dann wird er ein bisschen spielen. Wie jeden Tag. Und jeden Tag wird dieser kleine Junge euch beschämen, denn er ist glücklich und frei. Denn ihr werdet auch seinen Hass nicht bekommen."

                      Leris
 
 
 
 
Lied des Monats: Hier ein altes Lied, aus der CD "Anno Clementi", das mir dadurch wieder in den Sinn gekommen ist.
 
 
 
 
                   ohne handy
 
Die Fotos des Monats kommen diesmal von Eric Pickersgrill. Statt seinen Bildern etwas hinzuzufügen, nimmt er einfach eine Kleinigkeit weg. Mehr davon könnt Ihr hier sehen.
 
                                    keine handys  
 
 
 
 
 
Bank des Monats: In Deutschland und der Schweiz haben ethische Banken schon eine gewisse Tradition. In Österreich hier hinken wir ziemlich hinterher. Das soll nun endlich geändert werden. Aus eigener Kraft wird das wohl schwer, aber seit kurzem können auch Menschen aus dem Benachbarten Ausland Anteile zeichnen und Genossenschafter in einem tollen Projekt werden. Tut es hier.
                                                                       bank für gemeinwohl
 
Premiere des Monats: Am 2. Dezember werden "Die Geheimen Tagebücher von Adam und Eva" publik. Mehr dazu hier.
 
              adam & eva
 
 
 
 
 
Kritik des Monats: Am 21. November feierte ich im Salzburger Landestheater zusammen mit "Alpenkönig und Menschenfeind" eine umjubelte Premiere. Die Kritik dazu gibt es hier zu lesen. Im Dezember kann man sich diesen Abend am 3., am 17. und am 22. ansehen. Weitere Infos hier.
     alpenkönig habakuk und menschenfeind
 
 
 
 
 
DeineTube des Monats: Schöne Menschen, schöne Stimmen - kann man immer wieder hören. Klickt auf das Bild.
 
                                                              pentatonics
 
 
 
 
 
 
 
Spende des Monats: Es gibt in Zeiten wie diesen tausend Möglichkeiten, sinnvoll zu spenden. Eine Spende für mehr Menschenwürde erscheint mir besonders sinnvoll. In Österreich kann man das hier tun. In Deutschland gibt es eine besonders geniale Idee. Das Projekt nennt sich "Hass hilft" und jeder menschenverachtende Internet-Kommentar wird in eine 1 € -Spende umgewandelt. Klingt vielleicht zynisch, aber lest hier mehr darüber.
 
 
 sos
  
 
 
 
 
Wunderübung des Monats: Am 4. und am 29. Dezember gibt es im kleinen theater Salzburg wieder Daniel Glattauers Komödie zu sehen, in der zeitweise die zerstrittenen Eheleute glauben, den Paarberater therapieren zu müssen. (Infos und Karten hier).
                        
              wunderü. dezember 
 
 
 
 
 
 
Weihnachtsgeschenk des Monats: Natürlich fehlen Euch noch Weihnachtsgeschenke. Natürlich werde ich Euch als strahlender Weihnachtsengel zu Hilfe eilen und völlig selbstlos posaunen: "Kauft Zeitlieder-CDs!!!" 
Klickt hier! Ab 2 CDs nur 13 €
 
          cover cd2    CD-Cover Neuauflage
 
 
 
 
 
Lebt fröhlich und feiert schön!
 
Euer Georg